Golflektüren

Golflektüren

Es gibt die verschiedensten Arten von Golflektüren.
Du kannst für jede Art des Golfspiels Lektüren finden.
Angefangen vom Golfschwung, langem Spiel, chippen, pitchen, putten, bis zu Roughlagen und vielem mehr.
Du wirst oft von so manchem selbsternannten Guru Golflektionen bekommen, aber meistens von guten Professionals.

 

Und unter diesen wirst Du aber nie an einem David Leadbetter vorbeikommen.
Unter anderem war bzw. ist er für die Golfprofis Nick Faldo, Greg Norman, Bernhard Langer, Nick Price, Lee Westwood, Frank Nobilo, Brian Gay, Ex US Präsident Jimmy Carter und Ernie Els tätig. Zur Zeit betreibt er weltweit 20 Golfakademien.

In Deutschland im Golfclub Schloss Miel (12 km westlich von Bonn).
In Österreich im GC Bad Tatzmannsdorf (Burgenland).
Leadbetter selbst arbeitet immer wieder an der Verbesserung des legendären Leadbetter Schwungs und gibt seine perfekte Technik an andere weiter. Er weiß genau wie seine Schüler aus den Stunden den maximalen Nutzen ziehen können.

Mehr Nützliches zum Golfspiel:

Golfzubehör

Golfzubehör

Mit dem Golfzubehör wurden den Erfindern keine Grenzen gesetzt. Von wirklich nützlichem bis hin zu völlig sinnlosem Golfzubehör wird alles mögliche angeboten.
Hier eine kleine Checkliste für Golfutensilien die für Dich sicher nützlich sind.

Golftees

die Du auf jedem Abschlag brauchen kannst.
Neben den seit jeher gebrauchten Holztees, bekommt man heute auch schon Plastiktees in jeder Länge. Seit geraumer Zeit werden auch schon Bio-Tees angeboten, die aus natürlichen Stoffen hergestellt werden.

Golfregenschirme

die um einiges größer als normale Schirme sind sollten sie auf keinen Fall vergessen, wenn am Anfang eines Golftages Wolken aufziehen.
Um den Golfregenschirm nicht immer zusammenlegen müssen wenn sie zum Schlagen dran kommen, wird Dir eine Golfregenschirmhalterung, die Du am Trolley befestigen können sehr hilfreich sein.

Weiteres Golfzubehör:

Und um Deine Golftasche und Deine Golfschläger vor Regen zu schützen, gilt es an einen Regenschutz für Deine Golftasche zu denken.
Auch darf bei einem Freiluftsport niemals eine Kappe gegen die heutzutage starke Sonneneinstrahlung fehlen.
Wenn Du des öfteren dazu neigst Deine Golbälle in Wasserhindernisse zu schießen, oder Du ganz einfach nur Bälle aus Wasserhindernissen dort hinausholen willst, wo man mit Händen oder Golfschlägern nicht hinkommt, wirkt eine Golfballangel wahre Wunder.
Falls Du ein Raucher bist, ist es von Vorteil, wenn Du einen Aschenbecher, am Golfbag oder am Golfwagen anbringen
kannst.
Wenn Du es mit den Längenangaben am Golfplatz etwas genauer haben willst, kannst Du Dir einen Entfernungsmesser zulegen. Mit solch einem Gerät kannst Du die Fahne anvisieren und der Entfernungsmesser zeigt
Dir die genaue Entfernung zum Loch. Fast kein Golfprofi verzichtet auf so ein Utensil. Solche Entfernungsmesser sind seit 2006 auch bei Turnieren erlaubt.

 

  • Golf Laser
    Golf Laser Entfernungsmesser 179,99.- Euro

Mehr zu Golfausrüstungen:

Golfschläger

Golfset

Golfbag

Golftrolley

Golfbälle

Golftrolley

Golftrolley

Ein Golftrolley dient dazu um die Golftasche nicht tragen zu müssen.
Ein Trolley wird meistens aus Aluminium hergestellt.

Es gibt mehere Arten von Golftrolley

2-Rad Trolleys die man hinter sich herzieht
3-Rad Trolleys die man normal vor sich hinschiebt, es aber auch ziehen kann

Diese 3-Rad Trolleys sind dank ihres Designs, die letzten 2 Jahre der Hingucker schlecht hin auf den Golfplätzen geworden. Durch ihre Leichtläufigkeit ersetzen sie fast ein Elektrotrolley.

Elektrotrolleys mit wiederaufladbaren Batterien.

Bei diesen Trolleys kann man bis zu 5000 Euro ausgeben.
Achten sie beim Trolleykauf (insbesonders beim E-Trolley) auf die Größe im zusammen gelegten Zustand, ob dieses in ihren Kofferaum passt.
Weiters sollten sie auch auf die Leistung der Akkus schauen. Wenn sie öfters auf einem hügeligen Platz spielen sollten diese mindestens 28 Ah aufweisen, damit sie sicher über eine 18 Loch Runde kommen.

Mehr zu Golfausrüstungen:

Golfschläger

Golfset

Golfbag

Golfbag

Golfbag

Ein Golfbag sollte mit folgenden Utensilien ausgestattet sein.

  • Fächer

    um seine Golfschläger sortieren zu können. Erleichtert damit das bessere Finden der Golfschläger im Bag während der Runde.

  • Mehrere Taschen

    um seine Regenjacken, Bälle, Tees, Getränke, uvm. verstauen zu können.

  • Schlaufen oder Gurte

    damit sie das Golfbag auch tragen können. Hier sind für Tragebags besonders gepolsterten Rucksackgurte gefragt. Mit diesen trägst Du Dein Bag wie einen Rucksack und beanspruchst damit nicht einseitig Deine Wirbelsäule.

  • Mit einem ausklappbaren Ständer

    der sich öffnet, wenn man das Bag auf den Boden stellt (Nur bei Trage oder auch Carrybag genannt).

Den meisten Stauraum bieten die Tourbags, die man meistens bei den Playing Pro’s sieht.
Solche Bags sind zum Tragen aber fast nicht geeignet.

 

Bags welche man auf sein Trolley stellt nennt man Cartbags, welche in der Größe zwischen Trage und Tourbag liegen.
Die kleinsten Golfbags sind die Travelite Bags, welche gerne im Urlaub verwendet werden. In diese Golfbags passt in der Regel nur ein Halb-Satz hinein.

 

Mehr zu Golfausrüstungen:

Golfschläger

Golfset

Golftrolley

Golfbälle

Golfzubehör

Golftrainingsgeräte

Golflektueren

Golfset

Golfset

Ein Golfset sollte aus folgenden Utensilien bestehen:

 

  • Aus einem Golfbag

    Hier unterscheidet man zwischen Tragebag auch Carrybag genannt und einem Cartbag, das etwas größer ist und meist auf einem Golftrolley transportiert wird.

  • Aus einem oder mehreren Hölzern

    Für einen Anfänger reicht in der Regel ein Holz.
    In den meisten Golfsets werden 3 Hölzer (Holz 1 – der sogenannte Driver, Holz 3 und
    Holz 5) angeboten.

  • Aus einem Eisensatz

    Hier werden in den häufigsten Fällen Eisen 9 bis Eisen 3 angeboten.
    Wobei für den Anfänger Eisen 9 bis Eisen 5 reicht.

  • Aus 1-2 Hybrids (statt Eisen 3 und 4)

Seit ca. 2006 sind sogenannte Hybrids auf den Markt gekommen.

 

  • Aus mindestens 2 Wedges

nämlich einem Pitching Wedge (Eisen 10) und einem Sand Wedge.
Du kannst aber Deinem Golfsatz noch ein Gap Wedge und ein Lob (Loft) Wedge hinzufügen.

  • einem Putter

Erklärung zu Hybrid:

Sind eine Mischung aus Eisen- und Holzschläger und werden zumeist als Ersatz für ein Eisen oder Holz gewählt.
Material, Schaftlänge, Loft und Lie-Winkel sind ähnlich denen des entsprechenden Eisens, die Bauform ist hingegen voluminöser und ähnelt oft mehr der eines Holzes. Diese Schlägerart kommt häufig im Semi-Rough und auf dem Fairway zum Einsatz. Ein Hybrid-Schläger bietet einen Kompromiss zwischen der Länge eines Holzes und der Genauigkeit eines Eisens und wird von vielen Spielern als leichter spielbar eingestuft.

Golfschläger

Golfschläger

4 Arten von Golfschlägern können wir benutzen: Hölzer (Driver und Fairwayhölzer), Hybride, Eisen (dazu zählen auch die Wedges) und Putter. Es gibt verschiedene Golfschläger, um verschiedene Situationen auf dem Golfplatz zu meistern. Um unterschiedliche Weiten erzielen zukönnen, gibt es unterschiedliche Golfschläger. Das hat den Vorteil, immer den gleichen Golfschwung durchführen zu können. Denn die unterschiedliche Weite von Golfschlägern ergibt sich durch die Länge und den Loft der Golfschläger.

Ein Golfschläger besteht aus 3 Komponenten.

1.) Schlägerkopf
2.) Schlägergriff
3.) Schlägerschaft

zu 1.) Schlägerköpfe

können gegossen oder geschmiedet werden. Bei den Drivern wird heutzutage meistens Titan verwendet. Bei den Eisen und Puttern wird meist rostfreier Stahl oder Titan verwendet.

zu 2.) Schlägergriffe

Standardgriffe haben bei den Herren 22,8 mm Durchmesser und bei den Damen 21,7 mm Durchmesser.
Wenn sie wissen möchten welchen Griff sie benötigen benutzen sie unsere Fittinganleitung

zu 3.) Schlägerschäfte

bestehen in der Regel aus Stahl oder Graphit.
Graphitschäfte haben ein geringeres Gewicht als Stahlschäfte, deshalb können sie mit dem gleichen Krafteinsatz stärker beschleunigt werden. Weiters sorgen Graphitschäfte für einen sogenannten „Peitscheneffekt“, der ebenfalls zu weiteren Schlägen führen kann. Aber dafür
sind sie ungenauer wie Stahlschäfte.
Wer aber über einen guten Golfschwung verfügt, wird die große Genauigkeit und die Rückmeldung, die mit Stahlschäften erzielt werden kann, zu schätzen wissen.

Bei einem Schlägerschaft kann auch noch der Flex unterschiedlich sein. Welchen Flex es gibt und welcher Flex am besten
zu ihnen passt können sie auch in der Fittinganleitung erfahren.

Standartschlägerlängen sind bei fast allen Herstellern folgend:

Herren                                   Damen
Eisen 3 39 Inch=99,06 cm   38 Inch = 96,52 cm
Eisen 4 38,5 Inch=97,79 cm 37,5 Inch = 95,25 cm
Eisen 5 38 Inch=96,52 cm    37 Inch = 93,98 cm
Eisen 6 37,5 Inch=95,25 cm 36,5 Inch = 92,71 cm
Eisen 7 37 Inch=93,98 cm     36 Inch = 91,44 cm
Eisen 8 36,5 Inch=92,71 cm  35,5 Inch = 90,17 cm
Eisen 9 36 Inch=91,44 cm     35 Inch = 88,90 cm
Pitching Wedge=35,5 Inch = 90,17 cm 34,5 Inch = 87,63 cm