Handicap verbessern

Handicap verbessern

Das Ziel sein Handicap verbessern ist für die meisten Golfer ein großer Wunsch. Das größte Ziel ist es ein single Handicap (einstelliges Handicap) zu erreichen. Sein Handicap verbessern kann man bei Vorgabe wirksamen Golf Turnieren und bei EDS Runden (das ist ein Vorgaben wirksames Stableford Nettoergebnis auf dem Heimplatz des Spielers) bis zu einem Handicap von 18,5 möglich.

 

Sein Handicap verbessern kann man durch Unterspielen der eigenen Spielvorgabe erreichen. Hierbei wird jeder unterspielte Schlag, je nach Vorgabeklasse, verschieden gewertet.

In der Vorgabeklasse 1 (Handicap bis 4,4) beträgt die Verbesserung pro unterspielten Schlag 0,1 Punkte.

In der Vorgabeklasse 2 (Handicap bis 11,4) beträgt die Verbesserung pro unterspielten Schlag 0,2 Punkte.

In der Vorgabeklasse 3 (Handicap bis 18,4) beträgt die Verbesserung pro unterspielten Schlag 0,3 Punkte.

In der Vorgabeklasse 4 (Handicap bis 26,4) beträgt die Verbesserung pro unterspielten Schlag 0,4 Punkte.

In der Vorgabeklasse 5 (Handicap bis 36) beträgt die Verbesserung pro unterspielten Schlag 0,5 Punkte.

In der Vorgabeklasse 5 (ehemals Clubvorgaben genannt, Handicap bis 54) beträgt die Verbesserung pro unterspielten Schlag 1 Punkt.

Verschlechterung durch Überspielen der Stammvorgabe

Man kann sein Handicap beim Golfspiel aber auch verschlechtern. Wenn seine eigene Spielvorgabe überspielt wird und man es nicht in die Pufferzone (Schonbereich) schafft. Eine Hochsetzung erfolgt bis zu Handicap 36 immer um 0,1 Punkte. In den höheren Handicaps ist seit 2016 (ab Vorgabeklasse 4) das verschlechtern nicht mehr möglich.

Unter Pufferzone (Schonbereich) wird die Anzahl der Schläge genannt, um die man seine eigene Spielvorgabe überspielen darf, ohne hochgesetzt zu werden. Die Verschlechterung des Handicaps ist auch von der Pufferzone und von der Vorgabeklasse des Spielers abhängig:

Bei der Vorgabeklasse 1 beträgt die Pufferzone 2 Stableford-Punkte.

In der Vorgabeklasse 2 beträgt die Pufferzone 3 Stableford-Punkte

Bei der Vorgabeklasse 3 beträgt die Pufferzone 4 Stableford-Punkte

In den Vorgabeklassen 4, 5 und 6 gibt es keine Pufferzonen mehr, und es kommt zu keinen Heraufsetzungen mehr.

Mehr zu den Vorgabeklassen im Golf und zu Handicap berechnen mit dem Handicap Rechner.
Mehr Golf Tipps:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*